103KONZERNENTWICKLUNG KONZERNLAGEBERICHT tigen Bereichen betrug bei einer Verweildauer von 40,4 Tagen (Vj. 32,3 Tage) 86,8 % (Vj. 87,3 %). Bis zum 31. Dezember 2009 hatten wir konzernweit insgesamt 26 Medizinische Versorgungszentren (MVZ) mit insgesamt 98 medizinischen Fachrichtun- gen (Facharztsitze) an oder in der Nähe unserer Kli- nikstandorte eröffnet oder erworben. Zeitpunkt MVZ Arzt- sitze Stand am 01.01.2009 20 70 Inbetriebnahme Nienburg 01.01.2009 1 2 Inbetriebnahme Wittingen 01.07.2009 1 2 Inbetriebnahme Herzberg 01.10.2009 1 2 Inbetriebnahme Cuxhaven 01.10.2009 1 3 Erwerb MEDIGREIF-Gruppe 31.12.2009 2 6 Erweiterung in bereits bestehenden MVZ ­ 13 Stand am 31.12.2009 26 98 Der Ausbau unserer MVZ-Kapazitäten mit insgesamt vier Inbetriebnahmen in 2009, zwei im Rahmen der MEDIGREIF-Gruppe in 2009 erworbenen MVZ und bei bestehenden MVZ verläuft planmäßig. Zum 1. Ja- nuar 2010 haben wir drei weitere MVZ mit insgesamt sieben Facharztsitzen in Betrieb genommen sowie in bestehenden MVZ die Kapazitäten um insgesamt fünf Arztsitze ausgebaut, so dass wir mit insgesamt 29 MVZ und 110 Arztsitzen in das Geschäftsjahr 2010 gestartet sind. Unsere gemeinsam mit Partnern betriebenen Ser- vicegesellschaften zur Erbringung von infrastruktu- rellen Leistungen (u.a. Reinigung, Catering, haus- wirtschaftliche Dienste) zeigen im Verlauf des Geschäftsjahres 2009 folgende Entwicklung: Anzahl der Gesellschaften Gewerke im Konzern Catering Wäsche- reinigung Gebäude- reinigung Catering Wäsche- reinigung Gebäude- reinigung Stand am 01.01.2009 3 1 7 24 2 43 Neugründungen/ Schließungen 0 0 0 Auftragsüber- nahmen in 2009 0 0 1 Stand am 31.12.2009 3 1 7 24 2 44 Da unsere Servicegesellschaften nahezu überall ihr Dienstleistungsangebot gegenüber den Konzernklini- ken ausbauen konnten, stieg der konzerninterne Um- satz um 24 % auf 82,2 Mio. . Abweichung Januar bis Dezember 2009 2008 Absolut % Stationär und teil- stationär behandelte Patienten in unseren Akutkliniken 603.987 574.158 29.829 5,2 Rehabilitations- kliniken und sons- tigen Einrichtungen 9.713 9.862 ­149 ­1,5 613.700 584.020 29.680 5,1 Ambulant behandelte Patienten in unseren Akutkliniken 974.312 927.721 46.591 5,0 MVZ 211.927 136.231 75.696 55,6 Gesamt 1.799.939 1.647.972 151.967 9,2 In 2009 haben wir in unseren Kliniken und MVZ 1.799.939 Patienten (+151.967 Patienten bzw. +9,2 %) behandelt. Der Zuwachs entfällt mit 19,5 % auf stationär und teilstationär behandelte Patien- ten und mit 80,5 % auf die Behandlung ambulanter Patienten. Ohne die erstmals bzw. erstmals für ein 103 Rehakliniken und Sonstige Akutkliniken stationär Ambulanz 00 01 02 03 04 05 06 07 08 09 400.000 200.000 1.000.000 1.200.000 1.800.000 1.400.000 1.600.000 800.000 600.000 Fallzahlen (behandelte Patienten) im RHÖN-KLINIKUM Konzern Gesamt
Konzern Downloadcenter Sprachen
  • English
  • Deutsch