63PERSONAL- UND FÜHRUNGSKRÄFTEENTWICKLUNG 2009 CORPORATE GOVERNANCE größte Zahl von Auszubildenden stellte die Berufs- gruppe der Pflege. WEITER- UND FORTBILDUNG In Zeiten wachsenden wirtschaftlichen Drucks auf die Unternehmen der Gesundheitswirtschaft gewin- nen die Qualifikation und Motivation der Mitarbei- ter zunehmend an Gewicht. Nur eine kontinuierliche Weiter- und Fortbildung sichert den persönlichen und unternehmerischen Erfolg im täglichen Wettbewerb. 2009 haben wir dafür 6 Mio. Euro ausgegeben, über 0,9 Mio. Euro mehr als im Vorjahr. Das breite Spek- trum unserer Weiter- und Fortbildung orientiert sich am aktuellen berufsgruppenspezifischen und -über- greifenden Bedarf. Zahlreiche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aller Berufsgruppen haben 2009 Weiter- bildungen abgeschlossen oder Zusatzqualifikationen erworben. ÄRZTLICHE WEITERBILDUNG Qualifizierte und motivierte Ärzte in unseren Kliniken tragen wesentlich zum Erfolg der Arbeit am Patien- ten bei. Deswegen hat der Vorstand der RHÖN-KLINI- KUM AG die ärztliche Weiterbildung als wesentlichen Erfolgsfaktor definiert und ein Maßnahmenpaket be- schlossen, das dem ärztlichen Nachwuchs bessere Entwicklungschancen bieten wird. Im Zentrum die- ser Maßnahmen steht die Optimierung der ärztlichen Weiterbildung innerhalb des Konzerns. Zuständig dafür ist seit Dezember 2008 unsere Koordinatorin für Ärztliche Weiterbildung, die eng mit der Konzernzentrale zusammenarbeitet. Haupt- ziel ist die Ausweitung der Weiterbildungsmöglich- keiten besonders in den kleineren Kliniken, die sich in Weiterbildungsverbünden gruppieren sollen. Auszubildende/Studenten Anzahl Ausbildung Jahr 2008 Jahr 2009 Differenz Gesundheits- und Krankenpflege1 1.509 1.557 48 Kinderkrankenpflege 190 180 ­10 Studenten im Praktischen Jahr (PJ) 276 291 15 Hebammen 103 103 0 Operationstechnische Assistenten 32 62 30 Medizinische Fachangestellte 25 31 6 Medizinisch-technische Assistenten 11 11 0 Kaufmännische Ausbildungen 41 47 6 Auszubildende Zahnmedizin 27 27 0 Auszubildende Psychologen 0 24 24 Physiotherapie2 88 87 ­1 Ergotherapie 44 44 0 Logopädie 40 40 0 Sonstige 39 59 20 Gesamt 2.425 2.563 138 1 Amper Kliniken AG: Bachelorstudiengang in Kooperation mit der Katholischen Stiftungsfachhochschule München. 2 Bachelorstudiengang in Kooperation mit der Thim van der Laan Hoogeschol, Utrecht/NL. AUSBILDUNGSÜBERSICHT ­ KONZERNWEIT
Konzern Downloadcenter Sprachen
  • English
  • Deutsch