61QUALITÄTSBERICHT 2009 CORPORATE GOVERNANCE Ines Wagner, Pirna »Zur Privatisierung war ich neutral eingestellt, da ich die weitere Entwicklung abwarten wollte. Ich selbst habe noch nicht im Klinikum Pirna gelegen, aber es hat mir sehr gut gefallen beim Tag der offenen Tür. « Maßnahmen durchgeführt. Nach Beendigung dieser Befragung wurde empfohlen, die bereits in einigen Kliniken einheitlich eingesetzten Aufklärungsbögen zu verwenden. So können Kosten gespart und die Patientenzufriedenheit erhöht werden, da alle Abtei- lungen, die der Patient während seines Klinikaufent- halts durchläuft, einheitlich auftreten und Wiederho- lungen vermieden werden. Der Konzern verfügt über 121 Zertifizierungen un- terschiedlicher Gesellschaften für einzelne Abtei- lungen und Kliniken. Diese Zertifizierungen wurden im Bereich der DIN EN ISO 9001, der Deutschen Krebsgesellschaft (DKG), der Deutschen Schlagan- fall Gesellschaft (DSG), der Deutschen Gesellschaft für Schlafforschung und Schlafmedizin (DGSM), der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie (DGU), der Richtlinien zur Herstellung von Arzneimitteln (GMP), der Deutschen Kontinenzgesellschaft und der Deutschen Diabetes-Gesellschaft (DDG) an die jewei- ligen Kliniken und Zentren vergeben. Gemeinsam mit der Asklepios Kliniken GmbH und der Sana Kliniken AG hat die RHÖN-KLINIKUM AG im Jahr 2009 mit der Entwicklung des Internetportals Qualitätskliniken.de eine bundesweite Qualitätsinitia- tive gestartet. Den Nutzern dieses Portals wird es künftig möglich sein, anhand medizinischer Indikato- ren, Indikatoren zur Patientensicherheit sowie Daten zur Patienten- und Einweiserzufriedenheit die teilneh- menden Kliniken zu vergleichen. Damit bieten die RHÖN-KLINIKUM AG und ihre Part- ner ein Klinikportal, dessen Nutzer keinerlei medizi- nisches Fachwissen benötigt, um die Qualität von Krankenhäusern nach objektiven Kriterien und in- dividuellen Bedürfnissen miteinander zu verglei- chen. Das Klinikportal wird allen Krankenhäusern in Deutschland offenstehen. Es wird die Qualität der beteiligten Krankenhäuser im Rahmen eines fairen und transparenten Wettbewerbs erkennbar machen. Die RHÖN-KLINIKUM AG stellt ihre Qualitätsexperti- se auch außerhalb des Konzerns zur Verfügung. So haben Mitarbeiter des zentralen Qualitätsmanage- ments als Teilnehmer des Qualitätsausschusses im Verband deutscher Universitätsklinika (VUD) und der Facharbeitsgruppe »Qualitätsmanagement« im Bun- desverband Deutscher Privatkliniken (BDPK) Wissen und Erfahrungen in die Entwicklung neuer gemein- samer Qualitätsindikatoren eingebracht. Das Qualitätsmanagement der RHÖN-KLINIKUM AG ist auf vielen Feldern aktiv: Es beschäftigt sich mit Aufgaben wie der Formatierung und der automati- sierten Erfassung von Daten. Es überwacht die Qua- lität von Wasser und Lebensmitteln ebenso wie die Entwicklungskurven von klinischen Störfaktoren. Es hilft, aus medizinischen Einzelkämpfern interdiszipli- näre Teamarbeiter zu machen. Es bemüht sich um Verfeinerung und Individualisierung einerseits und um standardisierte Prozesse andererseits. Es trägt dazu bei, Wissen innerhalb des Gesundheitskonzerns zu multiplizieren und überall nutzbar zu machen. Bei aller Vielfalt geht es aber immer um den Patienten, seine Gesundheit und seine Sicherheit. Gute Medizin darf kein Zufall sein.
Konzern Downloadcenter Sprachen
  • English
  • Deutsch